Unsere verschlumpfte Familienchronik

„Papa? Wie alt ist eigentlich Papa Schlumpf?“
Zur Feier des Tages laufen wir heute am nahegelegenen Kiosk vorbei und die beiden Mädels dürfen sich eine Süßigkeit aussuchen. Da die Schlümpfe durchaus hoch im Kurs stehen, liegt es nahe, dass sie sich jede eine handtellergroße Schlumpf-Figur aussuchen: Lulu entscheidet sich klar für Papa Schlumpf und Pina greift bei Schlumpfine begeistert zu.

Papa Schlumpf

Weiterlesen

Spaßiger Spracherwerb

Spaßiger Spracherwerb
„Ka-ba trin-ken! Mama – Ka-ba trin-ken!“
Unsere gut gelaunte Lulu sitzt, ihre Puppe namens „Baby“ fest an sich gedrückt, am Frühstückstisch und singt mit mordsmäßiger Lautstärke vor sich hin. Vor meinem ersten Kaffee bin ich morgens durchaus geräuschempfindlich. Mäuschen, bitte, etwas leiser. Lege die Puppe doch ans Sofa zum Teddy, dann wird sie nicht dreckig – Papa macht dir grade schon deinen Kakao. Nach einem prüfenden Blick zu IHM guckt sie mich zufrieden an und singt nicht minder begeistert weiter:
Bi-bi mai-ßen – Bi-bi mai-ßen!
Weiterlesen

Hüpfende Zwerge und ganz eigene Familiengeschichten

Wow, was für ein Naturschauspiel: Vorgestern Abend hat ein wütender Himmel Gift und Galle gespuckt – stroboskoplichtartiges Wetterleuchten, hungriges Donnergrollen und eine Regenfront nach der anderen wurden durch die Häuserreihen gepeitscht. Unsere Mädels, ER und ich standen mit großen Augen am Kinderzimmerfenster und bemitleideten die hastig vorbeilaufenden Leute, die binnen weniger Sekunden bis auf die Knochen durchnässt schienen. Es dauerte nicht lange, bis sich auf dem Asphalt eine Wasserschicht gebildet hatte, auf die die Regentropfen einprasselten, dass es nur so spritzte. Plötzlich fühlte ich mich in meine Kindheit zurückversetzt.

Es regnet

Weiterlesen

Lulu tüftelt

„Ma-Ma! I-na! Kuck – da ist Papa!“
Lulu, Pina und ich sitzen letzte Woche zusammen in der Sonne, als uns Lulu auf IHN aufmerksam macht. Um den Frühsommer standesgemäß zu begrüßen, haben wir uns mit einem dicken Eis in die Sonne gesetzt und sehen – offen gestanden etwas amüsiert – zu, wie ER sich uns nähert: Mit leicht säuerlicher Miene trägt er sein Rad über der Schulter. Oje – das sieht schwer nach einem Platten aus.
Weiterlesen

Aplkuchen

Aplkuchen

„A-pl-ku-chen, A-pl-ku-chen!“
Als ich Lulu am Tag vor ihrem zweiten Geburtstag aus der Kita abhole, ist sie in ihrem rhythmischen Sprechgesang kaum zu bremsen. Von ihrer Lieblingserzieherin erfahre ich, dass sich die gesamte Karlsson-Gruppe für die Geburtstagsfeier am nächsten Vormittag einen Apfelkuchen wünscht. Gebongt! Dann machen wir also einen „Aplkuchen“!
Weiterlesen

Von der Leichtigkeit des Seins

Kinder auf Bäumen

„Mama – dürfen wir ein Eis haben?“
Auf dem Weg zum Spielplatz werde ich mit dieser Frage schier gelöchert. Heute ist Streiktag in der Kita und ich muss ein Alternativprogramm starten: alle ab auf den Spielplatz, meine beiden Mädels und zusätzlich zwei liebe kleine Kitakameraden, deren Mütter im Vergleich zu mir weniger flexible Arbeitszeiten haben.
Weiterlesen

Wie man in den Wald hineinruft …

Baumhausreste

Letzten Samstag haben Pina, Lulu und ich eine kleine Radtour gemacht. Oder sagen wir vielmehr: Lulu hat im Buggy ihren Mittagsschlaf gehalten, während ich schiebend und keuchend der durchaus flotten Pina hinterhergehetzt bin, die ihrem kleinen Rädchen die Sporen gegeben hat. Trotz des immer stärker aufkommenden Windes strahlte unsere Große mit der Sonne um die Wette – bis, ja, bis die Sonne hinter einem riesigen Wolkenberg verschwand.
Weiterlesen

Über Gott und die Welt

Heute haben wir meine Freundin Jule und ihren vierjährigen Sohn Mio zum Abendbrot bei uns. In trauter Runde sitzen wir beisammen um den Tisch und die Gesprächsthemen der Kinder schwanken zwischen gemeinsam erlebten Kita-Abenteuern, künftigen Wochenendplanungen und dem nicht endenden Vergleich von Mowgli aus dem Dschungelbuch mit seinem Kontrahenten Yakari aus der gleichnamigen Vorabendserie auf Kika. Auf einmal unterbricht Pina Jule und mich mit der Frage: „Mama, was ist eigentlich Gott?“
Weiterlesen